Gehe gleich zum Hauptinhalt

Recht

sonstige Rechtsgebiete

BAG: Urteil vom 20.09.2017 - 10 AZR 171/16

  • Arbeitnehmer, die nachts arbeiten, können einen Zuschlag von mindestens 25 Prozent des Bruttostundenlohns verlangen – soweit keine anderweitigen tarifvertraglichen Regeln im Unternehmen gelten. Ein Anspruch auf diese Vergütung ergebe sich direkt aus dem Gesetz.
  • Im Tarifvertrag geregelte Nachtarbeitszuschläge können nicht auf den gesetzlichen Mindestlohn angerechnet werden, sondern sind „on top“ zu zahlen.
    BAG: Urteil vom 20.09.2017 - 10 AZR 171/16

BAG: Urteil vom 29.06.2017 - 2 AZR 597/16

BAG: Urteil vom 22.03.2017 - 5 AZR 424/16

  • Eine Treueprämie und eine Schichtzulage, die der Arbeitgeber vorbehaltslos für jede tatsächlich geleistete Arbeitsstunde an den Arbeitnehmer zahlt, sind mindestlohnwirksam.
    BAG: Urteil vom 22.03.2017 - 5 AZR 424/16

BAG: Urteil vom 02.11.2016 – 10 AZR 596/15

  • Ein durch Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit an seiner Arbeitsleistung verhinderter Arbeitnehmer ist regelmäßig nicht verpflichtet, auf Anweisung des Arbeitgebers im Betrieb zu erscheinen, um dort an einem Gespräch zur Klärung der weiteren Beschäftigungsmöglichkeit teilzunehmen.
    BAG: Urteil vom 02.11.2016 - 10 AZR 596/15

BAG: Urteil vom 24.08.2016 - 5 AZR 703/15

BAG: Urteil vom 29.6.2016 - 5 AZR 716/15

BAG: Urteil vom 10.05.2016 - 9 AZR 145/15

BAG: Urteil vom 20.01.2016 - 6 AZR 782/14

LAG Berlin-Brandenburg: Urteil vom 14.01.2016 - 5 Sa 657/15

BGH: Urteil vom 07.05.2015 - III ZR 304/14

BGH: Beschluss vom 05.02.2014 - XII ZB 25/13

© 2018 AVG e.V. | Webdesign by Headshot.Berlin